Freitag, 12. Juli - Sonntag, 21. Juli in Eindhoven

Sommerturnier


Samstag, 20. Juli 2019 - 14:00

Niederlande - Deutschland   0 : 1   (0:0)


Turniersieg für Jugend A

1:0-Sieg im „Endspiel“ gegen Gastgeber Niederlande / Starkes Siegtor

20.07.2019 – Starke deutsche Bilanz für den weiblichen Bereich in Eindhoven. Wenige Stunden nach der U16 errangen auch die U18-Mädchen des DHB beim Sechs-Nationen-Turnier den Gesamtsieg. Im entscheidenden Spiel schlug die Mannschaft von Bundestrainer Sven Lindemann die holländischen Gastgeberinnen mit 1:0. Linnea Weidemann schoss das entscheidende Tor.

 

Beide Mannschaften gingen ungeschlagen und mit zehn Punkten in die letzte Runde. Die Holländerinnen führten aufgrund der besseren Tordifferenz die Tabelle an, Deutschland half also nur ein Sieg, um das Gesamtklassement noch als Erster zu beenden. Es entwickelte sich ein sehr intensives Spiel der beiden besten Teams, die Holländerinnen hatten zwar meist optische Vorteile, was aber auch an der Taktik lag, die Lindemann für seine Seite gewählt hatte. Mit einer Halbfelddeckung und dem Lauern auf Konter wollten man dem Gegner beikommen. „Die Mädels haben das richtig gut umgesetzt, sehr gut verteidigt und immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen können“, sagte Teammanagerin Michaela Scheibe.
Wenn dann doch mal etwas durchkam, waren die Torhüterinen Maja Sielaff (erste Halbzeit) und Chiara Vischer (zweite Hälfte) sehr gut auf dem Posten. Torlos ging es in die Halbzeit. Auch das dritte Viertel schien mit 0:0 zu enden, als Deutschland wieder einmal die Gelegenheit zu einem Konter bekam. Linnea Weidemann schickte Isabella Schmidt, die auch zum Abschluss kam. Die holländische Torhüterin konnte parieren, dann sprang der Ball zurück zum Kreisrand vor die Füße der nachgerückten Weidemann. Was dann passierte, entlockte Michaela Scheibe nachher pure Bewunderung: „Ich habe selten ein so schönes, raffiniertes Tor gesehen.“ Linnea Weidemann, mit 15 Jahren die jüngste Spielerin im deutschen Kader, hatte gesehen, dass die Torhüterin noch nicht wieder zurück auf der Linie war, und anstatt einfach mal draufzuschießen oder loszudribbeln, entschied sich die Berlinerin zu einem Heber, der so gefühlvoll angesetzt war, dass er die zurückeilende Torhüterin überwand und noch rechtzeitig vor der Latte aus dem Himmel ins Tor fiel – 1:0 (44.).
Jetzt war Deutschland virtuell Erster und die Holländerinnen in der Pflicht, ein Tor zu schießen. Mit wütenden Angriffen versuchten sie es, aber die deutsche Abwehr hielt allem Stand. Dann ging plötzlich nichts mehr. Ein Gewitter war herangezogen. Blitze und Starkregen sorgten für eine fast 25-minütige Unterbrechung. Nach der Fortsetzung überstand die deutsche Mannschaft auch die letzten Minuten noch ohne Gegentor. Der Turniersieg war perfekt.
„Das war unser bestes Spiel diese Woche“, sah Michaela Scheibe die deutsche Mannschaft zwar als glücklichen, aber keinesfalls unverdienten Sieger. Nach langen Jahren hatte man Holland bei einem offiziellen Turnier mal wieder geschlagen.

 

Tor:
0:1 Linnea Weidemann (44.)

E: 5 (0) / 0
Grün: 0/1
 

 
Saison 2019
« Aktuelles
» Unser Team

Spieltermine Deutschland
Sonntag, 14.07.2019 - 10:20
    » ESP - GER   2:2 (2:0)
Montag, 15.07.2019 - 18:00
    » GER - BEL   3:2 (1:1)
Mittwoch, 17.07.2019 - 13:40
    » GER - IRL   2:1 (1:1)
Freitag, 19.07.2019 - 12:00
    » GER - ENG   3:1 (0:1)
Samstag, 20.07.2019 - 14:00
    » NED - GER   0:1 (0:0)

» Gesamter Spielplan
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de