Allgemein

Hockey Nachrichten

U18-Europameisterschaft wird auf 2021 verschoben

Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2002 sollen trotzdem mitspielen dürfen

 

01.04.2020 - Eine U18-Europameisterschaft der Mädchen und Jungen wird es in diesem Jahr nicht geben. Der Europäische Hockey-Verband EHF teilte am Dienstagnachmittag mit, dass die für 12. bis 18. Juli 2020 in Kasan/Russland geplanten EuroHockey U18 Championships aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. „Dennoch haben wir für die Spielerinnen und Spieler auch eine gute Nachricht: Die Meisterschaften werden im kommenden Jahr nachgeholt“, sagte EHF-Präsidentin Marijke Fleuren. Um allen Spielern des Jahrgangs 2002, die in diesem Jahr bei der EM hätten dabei sein können, aber 2021 der U18-Altersklasse entwachsen sind, eine Teilnahmechance zu geben, soll die Meisterschaft kommendes Jahr einmalig als U19-Turnier durchgeführt werden. Kein Aprilscherz!

Passwesen: ungültige Jugendpässe

Zum 1. April werden die Jugendpässe des Jahrgangs 2001 ungültig!

 

24.03.2020 - Auch wenn der Spielbetrieb zur Zeit vollständig ruht: zum 01.04.2020 verlieren alle Jugendpässe für Spieler des Jahrgangs 2001 ihre Gültigkeit. In Erwachsenenmannschaften sind diese Spieler nur spielberechtigt, wenn sie einen Erwachsenenpass haben. In diese Pässe wurde in der Passdatei automatisch das Ablaufdatum 31.03.2020 eingetragen. Über den Clubservice können die ungültig werdenden Pässe eingesehen werden.

Außerdem benötigen alle Jugendlichen der Altersklasse Mädchen A bzw. Knaben A des Jahrgangs 2006, deren bisheriger Spielerpass vor dem 01.01.2019 ausgestellt wurde, einen Spielerpass mit einem aktuellen Foto. Auch hierauf wird im Clubservice mit einem lila Ablaufdatum hingewiesen.

» Adressen der Passstellen

Alle Pro-League-Partien von der FIH nun bis zum 17. Mai verschoben

Neue Entscheidung des Weltverbandes FIH in Rücksprache mit den nationalen Verbänden

 

19.03.2020 - Auf Grund der jüngsten Entwicklungen des COVID-19-Ausbruchs und insbesondere der Reaktionen der zuständigen Behörden weltweit, hat der Welthockeyverband FIH am Donnerstag mit Unterstützung aller teilnehmenden Nationalverbände beschlossen, die Verschiebung der FIH Hockey Pro League bis zum 17. Mai zu verlängern.

Damit werden alle Spiele, die derzeit bis zum 17. Mai geplant sind, aufgeschoben. Dazu gehören auch die Spiele der DHB-Herren und -Damen am 25./26. April gegen Indien, beziehungsweise China in Berlin.

Die FIH wird die Situation weiterhin aufmerksam verfolgen und dabei die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und die Entscheidungen der Behörden befolgen.

DHB-Geschäftsstelle geschlossen

Ab Mittwoch, 18. März, bleibt die Geschäftsstelle in Mönchengladbach erst einmal geschlossen

 

17.03.2020 - Aufgrund der aktuellen Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes bleibt die DHB-Geschäftsstelle ab Mittwoch, 18. März, erst einmal geschlossen. Alle Mitarbeiter des DHB sind zum mobilen Arbeiten übergegangen und sind über ihre » Mailadressen nach wie vor zu erreichen.

Die Länge der Schließung steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Wir werden über hockey.de rechtzeitig informieren, wenn die Geschäftsstelle wieder ihren normalen Betrieb aufnimmt.

Feldhockey-Bundesligen: Spielverkehr bis Ende April ausgesetzt

Bis einschließlich des letzten April-Wochenendes wird kein Spielverkehr stattfinden

 

13.03.2020 - Die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise in Deutschland haben Präsidium und Vorstand des Deutschen Hockey-Bundes, in Abstimmung mit den Vertretern der Bundesligavereine, dazu bewogen, den Spielbetrieb in den Bundesligen bis Ende April auszusetzen. Bis einschließlich des letzten April-Wochenendes wird damit kein Spielverkehr stattfinden. Präsidium und Vorstand hoffen, dass die Bundesligasaison, in welcher Form auch immer, sportlich beendet werden kann.

Entscheidungen in dieser Frage werden in Abhängigkeit der weiteren Entwicklung der Corona-Situation und den damit verbundenen Weisungen der zuständigen Behörden in Deutschland zu gegebener Zeit getroffen. Es ist aber jetzt schon absehbar, dass die FINAL FOUR-Turniere am 23./24. Mai beim Mannheimer HC nicht in der geplanten Form stattfinden werden können. Hierzu wird es zu einem späteren Zeitpunkt eine gesonderte Mitteilung geben. Quelle: Pressemitteilung DHB.

Goldenes Feld 2020: Der Preis für erfolgreiche Vereinsentwicklung

1000 Euro Preisgeld und öffentlichkeitswirksame Preisübergabe / jetzt bis 30. April bewerben!

 

02.03.2020 - Zum 10. Mal schreibt die Hockeyjugend in 2020 die Ehrung Das Goldene Feld aus

Der DHB-Jugendvorstand möchte mit der Vergabe des Preises die Wertschätzung und Anerkennung ehrenamtlicher Arbeit im Verein mit besonderem Schwerpunkt in der Jugendförderung zum Ausdruck bringen. Kriterien sind dabei unter anderem die Durchführung und Kooperation mit Schul-AG’s, die Entwicklung der Trainersituation, das Vorhandensein von Hockeyscouts und Jugendsprechern oder die Ausbildung von Nachwuchsschiedsrichtern im Hockeyverein. Der Verein, dem das Goldene Feld verliehen wird, erhält ein „Goldenes Feld“ als Schild für sein Clubgelände sowie eine Geldprämie in Höhe von 1.000 Euro; beides wird natürlich vor Ort durch einen DHB-Vertreter öffentlichkeitswirksam übergeben.

Bis 30. April läuft noch die Bewerbungsfrist!

» Zur Sonderseite inkl. Bewerbung

Stimmungsvolle und faire Meisterschaften

Einschätzungen der DHB-Spielbeobachter von der Hallen-DM der männlichen Jugend

 

03.03.2020 - Sehr angetan vom Umgang untereinander und weitgehend auch vom sportlichen Niveau waren die DHB-Spielbeobachter nach den Deutschen Hallenmeisterschaften des männlichen Nachwuchses. Was Johannes Schmitz bei der Jugend A in Neunkirchen, Heiner Dopp bei der Jugend B in Bad Kreuznach und Valentin Altenburg bei den Knaben A in Mönchengladbach gesammelt haben, teilen sie in der ausführlichen DM-Nachlese mit.

weiterlesen

Jugend-DM: Zwei Titel nach Berlin, einer in den Süden

Mannheimer HC (JA), Berliner SC (MJB) und Zehlendorfer Wespen (KA) als DM-Sieger

 

01.03.2020 - In allen drei Fällen war es eine Premiere. Zum ersten Mal in ihrer Altersklasse wurden Mannheimer HC (Männliche Jugend A), Berliner SC (Männliche Jugend B) und Zehlendorfer Wespen (Knaben A) Deutscher Hallenmeister. Bei den DM-Turnieren 2020 des männlichen Nachwuchses mussten sich in den Endspielen in Neunkirchen der Club an der Alster (Jugend A; 1:1 und 1:3 im Shoot-out), in Bad Kreuznach der UHC Hamburg (Jugend B; 1:2) und in Mönchengladbach der Mannheimer HC (Knaben A; 1:5) geschlagen geben. Alle Infos hierzu sind auf der Sonderseite zusammengefasst.

» zur Sonderseite DM Jugend

Spielerinnen, die den Unterschied ausmachen

Einschätzungen der DHB-Spielbeobachter von der Hallen-DM der weiblichen Jugend

 

25.02.2020 - Genau hingeschaut haben die Bundestrainer des weiblichen Nachwuchses als offizielle Spielbeobachter bei den Deutschen Hallenmeisterschaften. Die Erkenntnisse von Akim Bouchouchi zur Weiblichen Jugend A in Dortmund, Sven Lindemann und Nicklas Benecke zur Weiblichen Jugend B in Hanau und Markku Slawyk zu den Mädchen A in Bad Homburg sind in die DM-Nachlese eingeflossen.

weiterlesen

Titel für Flottbek, Bremer HC und Club Raffelberg

Deutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses

 

23.02.2020 - Jubel in Hamburg, Bremen und Duisburg: Die Deutschen Hallenmeistertitel 2020 im weiblichen Nachwuchsbereich gingen an den Großflottbeker THGC bei der weiblichen Jugend A in Dortmund, an den Bremer HC bei der weiblichen Jugend B in Hanau und an den Club Raffelberg bei den Mädchen A in Bad Homburg. In den Endspielen unterlegen waren UHC Hamburg (0:5 gegen Flottbek), Berliner HC (2:4 gegen Bremen) und HC Ludwigsburg (0:1 gegen Raffelberg). Die drei Meisterschaftsturniere des männlichen Jugendbereich finden kommende Woche statt.

» zur Sonderseite DM Jugend

DM-Qualifikation: Mannheimer HC und SC Frankfurt 80 am besten

26 Vereine sind bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend dabei

 

16.02.2020 - Die Qualifikationen für die Deutschen Hallenmeisterschaften 2020 der Jugend sind abgeschlossen. Eine Woche nach den Süddeutschen Meisterschaften, den Nord-Ost-Zwischenrunden und den Endrunden der West-Regionalligen im weiblichen Bereich zogen an diesem Wochenende die Jungen nach. Überragend dabei war der Dreifacherfolg des Mannheimer HC bei den Süddeutschen. Mit insgesamt vier Teams ist der MHC, zusammen mit dem SC Frankfurt 80, auch der erfolgreichste Qualifikant. Je drei Mannschaften können HC Ludwigsburg, Münchner SC, Rot-Weiß Köln, UHC Hamburg und Düsseldorfer HC zur DM schicken. Die 48 DM-Plätze verteilen sich auf 26 Vereine. Die Meistertitel werden am 22./23. 2. (drei weibliche Altersklassen) und 29.2./1. 3. (männlich) ausgespielt.

» zur Sonderseite DM Jugend

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
5. April 2020

» Nachrichten Archiv


Sportdeutschland.TV
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de