Allgemein

Hockey Nachrichten

Bundestag: DHB geht mit Doppelspitze in die nächsten zwei Jahre

Neues Präsidium sehr klar gewählt / Bundesliga-Ausgliederung beschlossen

 

15.05.2021 - Auf dem alle zwei Jahre stattfindenden Bundestag des Deutschen Hockey-Bundes wurden am Samstag die bisherige Präsidentin Carola Morgenstern-Meyer und der bisherige Vizepräsident Bundesliga Henning Fastrich als neue Doppelspitze des Verbandes für die nächsten zwei Jahre gewählt. Die Delegierten auf der erstmals digital veranstalteten Vollversammlung des deutschen Hockeys - 1.264 von möglichen 1.905 Stimmen waren vertreten - folgten der Argumentation des Präsidiumsteams, das sich für die nächste Amtszeit zur Wahl gestellt hatte und stimmte der Satzungsänderung zu, wonach erstmals in der Geschichte des Verbandes zwei PräsidentInnen an der Spitze des erfolgreichsten olympischen Teamsport-Verbandes stehen.

» weiter lesen

Pro League, Damen: GBR - GER 2:3

Junges Danas-Team siegt 3:2 beim Olympiasieger von 2016

 

12.05.2021 - Das deutsche Damenteam hat sich am Mittwochabend in der FIH Pro League beim Olympiasieger von 2016 einen verdienten 3.2-Sieg erkämpft. Trotz zweimaligen Rückstands gegen Großbritannien ließ sich die verjüngte Mannschaft, die ohne etliche Leistungsträgerinnen, die am Wochenende bei den deutschen FINAL FOURs in Mannheim im Einsatz waren, nach London gereist war, nicht entmutigen, sondern holte sich immer wieder die Spielkontrolle und wurde dann auch mit Treffern belohnt. Die Kölnerin Liv Arndt lieferte ein gutes Debüt im A-Kader ab.

» zum Spielbericht

Pro League, Herren: GBR - GER 5:3

Stark verjüngte DHB-Herren verlieren ersten Vergleich gegen Großbritannien

 

12.05.2021 - Das mit zahlreichen jungen Talenten ergänzte deutsche Herrenteam hat sein erstes von zwei Pro-League-Spielen am Mittwochabend in London gegen Großbritannien mit 3:5 (3:4) verloren. Dabei zeigten die Honamas, bei denen fast alle Spieler der vier Vereinsteams, die letztes Wochenende die Deutsche Endrunde bestritten, geschont wurden, einen guten Auftritt. Die Briten waren das etwas stabilere und effizientere Team. Bei den Honamas feierten mit Antheus Barry (RW Köln), Luca Wolff (Club an der Alster), Erik Kleinlein (Mannheimer HC) und Christopher Kutter (UHC) gleich vier U21-Spieler, die zum erweiterten Kader für die Junioren-WM Ende des Jahres in Indien gehören, ihr A-Kader-Debüt

» zum Spielbericht

FINAL FOURs werden ganz spannende Angelegenheit

Trainer und Aktive gaben am Montag auf digitalen Presseterminen einen Ausblick

 

03.05.2021 - Die FINAL FOURs um die Deutsche Feldhockey-Meisterschaft der Damen und Herren am kommenden Wochenende werden eine spannende Angelegenheit. So zusammengefasst das Fazit der Trainer und Aktiven aus den beiden digitalen Halbfinal-Pressekonferenzen am Montagvormittag.

» weiter

1.BL: Acht Serien entschieden

Zwei Play-off- und zwei Play-down-Serien gehen Sonntag, 2. Mai, ins Entscheidungsmatch

 

01.05.2021 - Zwei Play-off- und zwei Play-down-Serien in der Hockey-Bundesliga müssen am morgigen Sonntag, 2. Mai, im dritten Entscheidungsspiel entschieden werden. In acht Serien war bereits am Samstag alles klar.

So stehen bei den Herren bereits alle FINAL-FOUR-Teilnehmer fest, weil RW Köln (4:1 gegen Alster). Uhlenhorst Mülheim (6:4 über Polo Hamburg), Mannheimer HC (4:2 über den HTHC) und der Berliner HC (4:3 n.Pen. beim UHC) schon nach zwei Partien ihre Viertelfinal-Serien für sich entschieden. Der Großflottbeker THGC steht nach einem 0:6 beim TSV Mannheim vorzeitig als Absteiger fest. Der Crefelder HTC hat die Serie gegen Nürnberg mit einem 3:2-Sieg ausgeglichen, so dass dort die Entscheidung erst Sonntag im dritten Spiel in Krefeld fällt.

Bei den Damen sind noch die Hälfte aller Duelle offen. Lediglich der Düsseldorfer HC (2:0 gegen HTHC) und der Club an der Alster (1:0 über Berliner HC) lösten ihre Endrunden-Tickets vorzeitig. Im Duell zwischen UHC und RW Köln glichen die Domstädterinnen in einem fast endlosen Penalty-Drama die Serie aus. Auch bei Mannheimer HC gegen Mülheim gab es erneut ein Penaltyschießen, das dieses Mal Mülheim für sich entschied. Erste Absteigerinnen sind die Zehlendorfer Wespen nach einem 0:3 beim Münchner SC. Großflottbeks Damen haben die Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben erhalten, indem sie in Rüsselsheim im Penaltyschießen die Serie ausglichen. (Fotos: Ariane Schirle / DHA)

» zur hockeyliga-Berichterstattung

2. Bundesliga: Mannheim-Damen jetzt an der Spitze

TSVM schlägt Nürnberg und überholt spielfreies TuSLi / SC80-Herren lassen Punkte

 

25.04.2021 - Die Damen des TSV Mannheim haben in der 2. Bundesliga mit einem 2:0-Heimsieg über den Nürnberger HTC die Tabellenführung in der Aufstiegsrunde Süd übernommen. Allerdings hält der spielfreie TuS Lichterfelde bei jetzt drei Partien weniger als Mannheim und bei lediglich einem Punkt Rückstand vorerst weiter die besseren Karten in der Hand. Bei den Herren büßte Süd-Tabellenführer SC Frankfurt beim 3:3-Unentschieden gegen den HC Ludwigsburg wertvolle Punkte im Fernduell mit dem Münchner SC um den Aufstieg ein. Insgesamt fanden am Wochenende nur sieben Zweitligaspiele statt, zahlreiche angesetzte Partien waren aufgrund bisher nicht oder kaum vorhandener Trainingsmöglichkeiten der Zweitligisten verlegt worden.

» Zur 2. Bundesliga Herren
» Zur 2. Bundesliga Damen

2. Bundesliga: Frankfurt-Herren übernehmen Spitze

SC80 gewinnt zwei Nachholspiele / Leipziger Damen verlieren zwei Mal klar

 

18.04.2021 - Mit zwei klaren Siegen in Nachholspielen bei der HG Nürnberg (5:1) und beim HTC Stuttgarter Kickers (4:0) haben die Herren des SC Frankfurt 80 die Tabellenführung in der Süd-Gruppe der 2. Bundesliga übernommen und gehen als Erster in die Aufstiegsrunde. „Ich bin sehr zufrieden mit diesem Wochenende. Sechs Punkte und damit Platz eins waren unser Ziel. Falls die Saison doch nicht zu Ende gespielt werden kann, hätten wir als Tabellenerster nach der Hauptrunde keine schlechte Position“, denkt SC-Trainer Jonathan Elliott an den Fall, dass der DHB die Aufsteiger am grünen Tisch ermitteln müsste. Bei den Damen verlor Süd-Schlusslicht ATRV Leipzig zwei Nachholspiele bei TSV Schott Mainz (0:3) und gegen Nürnberger HTC (0:8) klar.

» Zur 2. Bundesliga Herren
» Zur 2. Bundesliga Damen

Sportvereine und ihre Vereinskultur sind „Immaterielles Kulturerbe“ der UNESCO

„Gemeinwohlorientierte Sportvereinskultur” in Bundesweites Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen

 

25.03.2021 - Der Kontrast könnte kaum größer sein: während der pandemiebedingte Lockdown die Sportvereine weiter daran hindert, Bewegung und Gesundheit mit ihren 27,8 Millionen Mitgliedern umzusetzen, kommen sehr positive Nachrichten von der Deutschen UNESCO-Kommission. Die „Gemeinwohlorientierte Sportvereinskultur” wurde in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Damit wird die großartige gesellschaftliche Leistung unserer rund 90.000 Sportvereine auf eine wertvolle Art und Weise gewürdigt. Dies ist in diesen schwierigen Zeiten ein Mutmacher, der uns alle im Sport anspornt, alles dafür zu tun, diese „ausgezeichnete Kultur“ auch in Zeiten der Pandemie sowie darüber hinaus in all seiner Vielfalt zu erhalten.

» weiter

DHB & Playsports – Die digitale Hilfe für den Sport

Die App Playsports hilft, den Trainings- und Spielbetrieb so verantwortungsvoll wie möglich durchzuführen

 

24.03.2021 - Die Pandemie stellt alle vor große Herausforderungen. Im Sinne unseres Sports und besonders unserer Gesellschaft ist dem DHB daran gelegen, den Vereinen lösungsorientierte Konzepte vorzuschlagen. Deshalb empfiehlt der Verband allen Hockeyvereinen die App Playsports als digitale Hilfe, um den Trainings- und Spielbetrieb so verantwortungsvoll wie möglich durchzuführen. Playsports unterstützt in dieser komplizierten Zeit insbesondere das Ehrenamt, Trainer und Eltern.

» weiter

1. Liga: Wichtiger HTHC-Heimsieg

Herren: In Staffel A kann sich Harvestehude absetzen / Damen: BHC macht guten Schritt gen Viertelfinale

 

20.03.2021 - Den Herren des HTHC gelang am Samstag zum Re-Start der 1. Bundesliga ein ganz wichtiger 4:3-Heimsieg (1:2) gegen den direkten Verfolger Crefelder HTC. Damit hat die Bechmann-Truppe auf Platz drei von Staffel A nicht nur sechs Zähler Vorsprung auf Krefeld, sondern sogar sieben auf den Club an der Alster, der auf dem Play-down-Rang fünf steht. Alster verlor sein Nachholspiel gegen den Berliner HC zuhause klar mit 0:3 und konnte dadurch nicht an den Seidenstädtern vorbeiziehen. In der einzigen Herren-Partie des ersten Spieltags in Staffel B nach der langen Winterpause unterlag Schlusslicht Nürnberg zuhause deutlich mit 0:6 (0:2) gegen den Mannheimer HC.

In der Damen-Bundesliga siegte im Berliner Derby der BHC deutlich zuhause gegen die Wespen. Das 3:0 war auch in der Höhe verdient. Weil parallel der Rüsselsheimer RK einen 2:0-Vorsprung gegen den HTHC noch aus der Hand gab und am Ende 2:2 spielte, konnte der Viertplatzierte BHC seinen Vorsprung in Staffel B auf den Fünften RRK auf sieben Zähler ausbauen und kam der Viertelfinal-Teilnahme damit ein gehöriges Stück näher.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
16. Mai 2021

» Nachrichten Archiv


Berlin 15. Mai 2021
Hockey Pro League
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2021 • hockey.de