Dienstag, 4. Juni - Montag, 10. Juni in Mannheim

4 Nationen Turnier


Montag, 10. Juni 2019 - 12:00

Niederlande - Deutschland   1 : 3   (0:2)


Makellos bis zum Turniersieg

Deutsche Mädchen nach 3:1 über Niederlande erneut ganz vorne in Mannheim

10.06.2019 – Einmal mehr haben die deutschen U16-Mädchen das Vier-Nationen-Pfingstturnier beim Mannheimer HC für sich entschieden. Im zum Endspiel gewordenen letzten Spiel gegen die Niederlande setzte sich die DHB-Auswahl am Montag mit 3:1 durch. Nach vorangegangenen Erfolgen über Irland (10:0) und Australien (3:1) blieb die Mannschaft von Bundestrainer Markku Slawyk in allen Turnierspielen siegreich. „Es war ein absolut verdienter Erfolg für uns“, sagte Slawyk.

 

Die Niederländerinnen, die ihre ersten beiden Partien gegen Australien (2:1) und Irland (7:0) ebenfalls gewonnen hatten, hätten für den Turniersieg aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gewinnen müssen. Doch davon waren die Gäste schon nach neun Spielminuten weit entfernt. Die deutsche Mannschaft legte stark los und hatte bereits nach zwei Minuten die Führung erzielt. Nach der ersten Strafecke fiel der abgewehrte Ball Sophie Prumbaum vor die Füße, die nicht lange fackelte. Dass die deutsche Torjägerin überhaupt auflaufen konnte, war ein wenig Glück. Denn Prumbaum hatte am Sonntag im Australien-Spiel einen Ball hart auf die Hand bekommen. Am Abend wurde die Hand im Krankenhaus geröngt und ärztlich festgestellt, dass nichts gebrochen ist.
Die Verletzung hielt Sophie Prumbaum nicht von ihrer Lieblingsdisziplin ab: Tore schießen. Nach neun Minuten markierte sie ihren zweiten Treffer im Match und ihren achten insgesamt im Turnier. Einen großen Anteil am 2:0 gebührt allerdings Emma Himmler, die sich wunderbar über die Grundlinie im holländischen Kreis durchgesetzt hatte und maßgerecht für Prumbaum auflegte.
Mit dem 2:0 ging es in die Halbzeit. Deutschland hatte weitgehend alles im Griff und ließ die Holländerinnen wenig Gelegenheiten, noch an eine Aufholjagd zu glauben. Eine Vorentscheidung stellte sich dann nach 48 Minuten ein, als die deutsche Mannschaft den holländischen Riegel so geschickt überpasste, dass vor der Torhüterin Johanna Kandler und Lena Frerichs frei auftauchten. Kandler legte im richtigen Moment quer, so dass Frerichs in den leeren Kasten einschießen konnte – 3:0. Drei Minuten vor Ende gelang den Niederländerinnen noch ein erfolgreicher Konter zum 3:1-Endstand.
„Wir haben gut gespielt und heute eine gute Mischung aus Pressing und Absicherung hinbekommen. Das hat gegen unseren stärksten Gegner hier wirklich gut funktioniert“, freute sich Markku Slawyk. Auch die vorübergehende Schwächung, als Linnea Weidemann nach einem Handtreffer für rund 20 Minuten ausfiel, steckte die Mannschaft routiniert weg. Für den Bundestrainer mindestens genauso schön wie der Turniersieg ist der Umstand, wie konstant seit nun drei Jahren der weibliche U16-Bereich immer wieder neue, hoffnungsvolle Talente hervorbringt.

 

Tore:
0:1 Sophie Prumbaum (E, 2.)
0:2 Sophie Prumbaum (9.)
---------------------------------
0:3 Lena Frerichs (48.)
1:3 Niederlande (57.)

E: 2 (0) / 3 (1)
 

 
Saison 2019
« Aktuelles
» Unser Team

Spieltermine Deutschland
Mittwoch, 05.06.2019 - 17:30
    » GER - AUS   4:1 (3:1)
Donnerstag, 06.06.2019 - 16:30
    » GER - AUS   6:3 (2:1)
Samstag, 08.06.2019 - 17:00
    » IRL - GER   0:10 (0:4)
Sonntag, 09.06.2019 - 13:00
    » AUS - GER   1:3 (0:1)
Montag, 10.06.2019 - 12:00
    » NED - GER   1:3 (0:2)

» Gesamter Spielplan
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de