Donnerstag, 18. April - Montag, 22. April in Düsseldorf

Lehrgang mit BEL + USA


Sonntag, 21. April 2019 - 12:00

Deutschland - USA   3 : 4   (0:1)


Viele Chancen, aber zu wenig Tore

Überlegenes deutsches Team unterliegt mit 3:4 / Später noch gegen Belgien

21.04.2019 - Eine bittere 3:4-Niederlage musste die deutsche U18 in ihrem zweiten Spiel gegen die USA einstecken. Trotz eines klaren Ecken- und Chancenplus gingen die deutschen Mädchen am Ostersonntag in Düsseldorf als Verliererinnen vom Platz. „Mangelende Chancenverwertung vorne und individuelle Fehler hinten“ machte Trainer Mark Spieker, der U18-Bundestrainer Sven Lindemann zusammen mit Co-Trainer Marcel Thiele vertrat, als Hauptmanko für die Niederlage aus. Schon in wenigen Stunden (Beginn 18 Uhr auf der DHC-Anlage) spielt das deutsche Team das erste von zwei Spielen gegen Belgien, das sich gestern 0:0 von den Amerikanerinnen getrennt hatte.

 

Die Rollenverteilung war schnell klar. Deutschland machte das Spiel, die US-Truppe, die das erste Spiel 1:4 verloren hatte, verlegte sich zwangsläufig auf das Verteidigen. Und das machte die Truppe des deutschen Trainers Ole Keusgen richtig gut und vor allem sehr effektiv. Die DHB-Spielerinnen fanden trotz großer Überlegenheit nur selten zum gefährlichen Abschluss, entsprechend blieb die Null auf der Anzeigentafel zur Viertelpause.
Die Gäste waren bis dahin kein einziges Mal gefährlich in den deutschen Kreis gekommen. Als dies nach 17 Minuten zum ersten Mal der Fall war, klingelte es sofort- 0:1. Dabei blieb es auch bis zur Halbzeitpause, weil die deutsche Mannschaft einfach noch kein Mittel gegen die stabile US-Abwehr gefunden hatte.
Nach 34 Minuten glückte dann endlich der Ausgleich, als Antonia Lonnes im dritten Nachschuss an die vierte deutsche Ecke das überfällige 1:1 gelang. Doch die Euphorie im deutschen Lager über den gebrochenen Bann wurde ganz schnell wieder eingefangen, als die USA wieder von einem Fehler im deutschen Aufbau profitierte und das 1:2 schoss (35.). Und es kam gleich doppelt hart: Ecke USA, starke Variante und 1:3 (37.). Mit dem Zwei-Tore-Rückstand ging es für die deutsche Mannschaft ins letzte Viertel.
Dort das alte Bild: vergebliche Angriffe der DHB-Auswahl, dann Konter der Amerikanerinnen – 1:4 (54.). Dass die Moral nicht völlig gebrochen war, zeigte der Schlussspurt der deutschen Mannschaft, die durch Jette Fleschütz (57.) und nochmal Antonia Lonnes (58.) zum 3:4 herankam. Aber zum Ausgleich reichte es nicht mehr. "Wir hatten ungefähr 45 Kreiseintritte und zehn Ecken. Deshalb ist die Enttäuschung bei den Mädels riesig, so ein Spiel verloren zu haben", so Teammanagerin Michaela Scheibe.

 

Tore:
0:1 USA (17.)
---------------------
1:1 Antonia Lonnes (34.)
1:2 USA (35.)
1:3 USA (E, 37.)
1:4 USA (54.)
2:4 Jette Fleschütz (57.)
3:4 Antonia Lonnes (58.)

E: 10 (1) / 2 (1)

 
Saison 2019
« Aktuelles
» Unser Team

Spieltermine Deutschland
Donnerstag, 18.04.2019 - 19:00
    » GER - USA   4:1 (2:0)
Sonntag, 21.04.2019 - 12:00
    » GER - USA   3:4 (0:1)
Sonntag, 21.04.2019 - 18:00
    » GER - BEL   2:0 (1:0)
Montag, 22.04.2019 - 10:00
    » GER - BEL   2:1 (0:0)

» Gesamter Spielplan
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de