Hockey Nachrichten

Masters-Europameisterschaft 2019 in Rotterdam

Zweimal Silber und einmal Bronze für die Masters-Teams

 

28.07.2019 - Gestern fanden die letzten Spiele der Masters-Europameisterschaft 2019 in Rotterdam statt. Deutschland war in allen sechs Altersklassen vertreten und kehrt mit drei Medaillen nach Hause zurück.

Die W35 belegte den vierten Platz. Die fünf Teilnehmer spielten Jeder-gegen-jeden. Zwei knappe Niederlagen gegen England und Spanien verhinderten eine bessere Platzierung.

Die W40 spielte als Gruppensieger in der Medaillenrunde, verlor dort aber gegen England und die Niederlande, so dass es bei Bronze blieb.

Die W45 ging als Gruppensieger in das Halbfinale gegen Schottland und musste sich nach einem torlosen Remis im Shootout 1:2 geschlagen geben. Das Spiel um Bronze gegen England endete 1:1 und auch hier hatten die Damen kein Glück im Shootout und verloren 2:4.

Die M35 hatte mehr Glück und gewann das Halbfinale gegen Schottland nach einem 1:1 im Shootout 6:5. Im Finale siegten die Engländer mit 3:1.

Die M40 belegte unter neun Teams Platz sieben.

Ebenfalls Silber gewann die M45. Sie hatte sich in die Medaillen-Runde mit Schottland und England gespielt. Dort gewannen sie gegen Schottland und verloren gegen England. Das letzte Spiel gewann Schottland gegen England, so dass das bessere Torverhältnis für Schottland entschied.

Alle Ergebnisse finden sich auf der offiziellen Turnierseite:

» www.ecmastersrotterdam2019.nl

» Alle Nachrichten auf einen Blick

 
22. August 2019
« zurück
» mehr Nachrichten
15.+16. Juni 2019
Sportdeutschland.TV
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de